Login
Benutzername:
Passwort:

Passwort vergessen?
Kostenlos Anmelden
Gewerblich?
Geschlecht:
Ich bin:
Pseudo:
Email:
Zufallsmitglied
Vorhandene Erfahrungsberichte
Nächaster Erfahrungsbericht >>

Perfekte Handschrift
09.11.2022 12:04
Bericht von:Highlander72
Bericht Über:Lady_M
Bewertung:Wurde mit 5.0 von 5 bewertetWurde mit 5.0 von 5 bewertetWurde mit 5.0 von 5 bewertetWurde mit 5.0 von 5 bewertetWurde mit 5.0 von 5 bewertet
Wiederholung:Ja, sehr gerne
Pünktlich:Ja
Dauer:1 Stunde
Ort:Braunschweig
Deutschland
Kommentar:Hallo, liebe Fetischfreunde,

am vergangenen Sonntag (06.11.) zog es mich mal wieder - nach langer Abstinenz - in Braunschweigs bekannte Laufstrasse. Bei Lady M brannte noch Licht in ihrem Studio und allein der Gedanke daran, dass die Herrin noch da ist, löste bei mir eine intensive Erregung aus. Also entschloss ich mich, zu warten.

Eine gefühlte Ewigkeit später verabschiedete Lady M ihren Probanden und da stand sie nun vor mir, in all ihrer Pracht und Schönheit. Corsage, halterlose Strümpfe, Stiefel und dazu den atemberaubendsten Po dieses Universums... Und heute sollte mein Glückstag sein, denn Lady M hatte Zeit und so bat ich um Einlass.

Schon der Gang in das Studio war ein Augenschmauss, denn das Studio liegt im Dachgeschoss und während wir die Treppen hinauf gingen, konnte ich die ganze Zeit diesen wunderschönen Po der Herrin bewundern. Nur zu gern hätte ich ihn berührt, geküsst...

Im Studio angekommen wurden die finanziellen Modalitäten geklärt sowie der Fahrplan der heutigen Reise abgesteckt: Es sollte eine Abstrafung geben, eine ordentliche Tracht Prügel mit diversen Schlaginstrumenten, wie Peitsche, Flogger und natürlich.... ROHRSTOCK.

Da Lady M immer für eine Überraschung gut ist, kam ihr die Idee, die Abstrafung auf dem Sling zu beginnen. Dazu musste ich mich in den Sling setzen, wurde an Händen und Beinen fixiert und mit den elektrischen Seilwinden in Position gebracht, um die ersten Peitschenhiebe zu empfangen. Aber so ein Sling ist auch für viele andere Dinge ideal zu benutzen und da sich meine Rosette so einladend präsentierte, schnallte sich Lady M einen Strapon um, um mich anal zu bearbeiten. Und das geht auf so einem Sling wirklich fantastisch, denn einmal in Schwung gebracht, spießt man sich förmlich selbst auf. Kreisende Bewegungen, harte Stöße... Zugegeben, anal gehörte bisher nicht zu meinen bevorzugten Spielarten, aber in dieser Form ein absolutes Highlight, was ich auf jeden Fall wiederholen werde.

Nach dieser Aufwärmphase sollte es nun zu der eigentlichen Abstrafung kommen. Dazu legte ich mich mit meinem Oberkörper auf die Liege und präsentierte Lady M meinen Allerwertesten. Das Spiel begann. Und seit meinem letzten Besuch bei Lady M sind viele gemeine Spielzeuge dazu gekommen, die auf einem Hintern ein imposantes Farben- und Schmerzspiel hinterlassen können.

Die Zeit näherte sich viel zu schnell dem Ende und für den Schlussakkord durfte ich mir nun den Rohrstock selbst aussuchen. Natürlich entschied ich mich für den giftigsten von allen. Ich kniete mich vor Lady M, die meinen Kopf zwischen ihren langen Beinen fixierte und langsam begann, meinen Hintern mit gezielten Rohrstockhieben zu bearbeiten. Da ich währenddessen an mir selbst herum spielen musste, wurde ich immer erregter und mit steigender Erregung steigerte sich auch mein Verlangen, nach immer stärkeren Hieben. Stärker, fester, bitte Herrin.... Meinem Flehen kam Lady M nur zu gern nach und so prügelte sie mich zu einem grandiosen Orgasmus. Wieder einmal eine perfekt inszenierte Session, für die es schon bald eine Wiederholung geben wird. Danke Lady M für diesen tollen Abend.

PS: Heute, 3 Tage nach der Session, schmerzt mein Po noch immer 😊 Meine absolute und uneingeschränkte Empfehlung, für jeden, der die harte Gangart bevorzugt.